GEAK-Beschrieb (Gebäudeenergieausweis der Kantone)

Haben Sie sich auch schon gefragt, ob Ihr Gebäude energetisch auf dem neusten Stand ist, oder Sie unnötig viel Energie verbrauchen?

Falls ja, beantwortet ein GEAK-Experte diese Frage mit der Erstellung eines GEAK. Er beurteilt den energetischen Zustand und stellt den ermittelten Energiebedarf in Form einer Energieetikette in Klassen von A bis G dar (siehe Abbildung unten).

Was ist der GEAK?
Der GEAK ist der offizielle Gebäudeenergieausweis der Kantone. Er zeigt zum einen, wie energieeffizient die Gebäudehülle ist und zum anderen wie viel Energie ein Gebäude bei einer Standartnutzung benötigt. Dies gilt für bestehende Gebäude ebenso wie für Neubauprojekte.

Was sind die Vorteile des GEAK?
- Der GEAK gibt Auskunft über den energetischen Ist-Zustand einer
  Liegenschaft sowie das energetische Verbesserungspotenzial von
  Gebäudehülle und Gebäudetechnik.

- Der GEAK ist eine übersichtliche Grundlage für die
  Modernisierungsmassnahmen von Gebäuden.

- Den Liegenschaftsbesitzerinnen und Besitzer bietet der GEAK Hilfe
  beim Kauf- oder Mietentscheid betreffend den zu erwartenden
  Energiekosten und dem thermischen Wohnkomfort.

- Der GEAK ist schweizweit einheitlich. Es gelten schweizweit die
  gleichen Kriterien und Berechnungswerte. Alle GEAK zertifizierten
  Gebäude können auf einen Blick verglichen werden.

Was bietet der Beratungsbericht?
Mit dem GEAK Plus, dem GEAK mit Beratungsbericht erhalten Immobilienbesitzer konkrete Vorschläge, wie ihre Liegenschaft auf wirtschaftlich optimale Weise energetisch verbessert werden kann. Ein tiefer Energieverbrauch lässt Immobilienbesitzer nicht nur längerfristig Geld sparen, sondern trägt auch zur Werterhaltung ihrer Immobilie bei.

Die Energieetikette
Die Energieetikette


GEAK und GEAK Plus im Vergleich
Vergleich GEAK und GEAK Plus

Wie wird ein GEAK Bericht erstellt?
Der GEAK sowie auch der GEAK Plus werden ausschliesslich von zertifizierten GEAK-Experten ausgestellt. Wichtig zu wissen ist, dass der GEAK ausschliesslich im Auftrag des Hauseigentümers oder der Verwaltung erstellt wird. Die Kosten der Erstellung eines GEAK und GEAK Plus können dabei variieren, daher ist das Einholen einer Offerte empfehlenswert.

Der Experte erstellt den GEAK mit dem GEAK-Online-Tool, in das die relevanten Daten des Gebäudes zur Berechnung eingegeben werden. Der Gebäudeenergieausweis wird in einer zentralen Datenbank erfasst, wo er bis zu zehn Jahren abrufbar ist.

Zu einer sachgerechten Erstellung eines GEAK-Dokumentes gehört die Begehung des Gebäudes durch den GEAK-Experten. So können Schwachstellen wie Wärmebrücken aufgedeckt werden. Wird ein GEAK Plus in Auftrag gegeben, so erhält der Auftraggeber eine umfassende Dokumentation der Werte mit bis zu drei Modernisierungsvarianten zur Verbesserung der Energieeffizienz.

Das GEAK-Dokument wird in elektronischer und in Papierform ausgehändigt. Der ausstellende GEAK- Experte bürgt und haftet für die sorgfältige und fachkundige Erstellung des GEAK. Diese Unterlagen dienen einigen Kantonen als Basis zur Bewilligung von Fördergeldern.

Partner:
GEAK LogoMinergie